Bisher mussten die Werkzeuginformation aufwendig von Hand auf Papier oder am PC notiert werden. Mithilfe von X-MSK geht das vollautomatisch und ohne Mehraufwand.

Zu dem gewählten Teil werden für die dazugehörigen NC-Programme die verwendeten Werkzeuge in einer Liste angezeigt.

Ablauf Speichern

  • Das NC-Programm wird an der Maschine mit den Werkzeugdaten an X‑MSK übertragen
  • X-MSK filtert die verwendeten Werkzeuge aus und erstellt ein Werkzeug-Datenblatt
  • Zu den aus der Maschine ausgelesenen Werkzeugdaten können eigene Informationen ergänzt werden. Sie werden beim Arbeitsplatz oder in der Werkzeugverwaltung gespeichert und müssen somit nicht jedes Mal eingegeben werden
  • Ausdruck Werkzeugdatenblatt bei Bedarf

Ablauf wiederholt Fertigen

Das Werkzeugdatenblatt kann entweder ausgedruckt werden und dann wie bisher gerüstet werden.

Oder die Werkzeuge werden mit dem NC-Programm automatisch an die Maschine übertragen.

  • Werkzeugabgleich, optional

In der Maschine fehlende Werkzeuge werden durch das fehlende Viereck angezeigt

  • Werkzeuge vermessen, optional. An dieser Stelle können die Werkzeuge, die nicht auf der Maschine sind, bei Bedarf vermessen werden.
  • Zurückspielen auf die Maschine. Die Werkzeuge können mit dem NC-Programm auf die Maschine übertragen werden.
  • Rüstblatt drucken, optional. Nach dem Übertragen kann ein Rüstblatt mit den neu angelegten Werkzeugen ausgedruckt werden. Damit können die Werkzeuge hinter der Maschine gerüstet werden.
  • Automatisch auf der Maschine Messen, optional. X‑MSK kann automatisch ein Messprogramm generieren das die eingewechselten Werkzeuge alle automatisch vermisst.

Automatisch Einwechseln, optional. X‑MSK kann automatisch ein Wechselprogramm generieren das die Spindel an die Tür fährt zum Einwechseln der Werkzeuge.